Willkommen im Club-Daguerre

Vereinigung zur Pflege der historischen Aspekte der Photographie e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr geehrte Mitglieder des Club Daguerre e.V.,

das neue Daten­recht zwingt uns, die alten Einträge und Bilder vorläufig zu sperren. Sie sollen in einen künftigen Club-inter­nen-Bereich verlagert werden. Dieser Bereich steht dann allen Mitgliedern offen, die uns ihre Einwilligung geben entsprechend dem Text, den wir im nächsten Vereinsheft publizieren und den wir hier schon auf unsere Web site gestellt haben. Dort könnten Sie ihn sich herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und uns zuschicken: Club Daguerre z.Hd. Dr. Peter Rösner, Stefan-Lochner-Str. 60, 50259 Pullheim.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Baedeker, 1. Vors.

 

 

Zu Ihrer Information bei Erhebung personenbezogenen Daten durch uns (entsprechend Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)).

Der Club Daguerre e.V. wird von Laien ehrenamtlich geführt. Trotzdem bemühen wir uns, dem Schutz Ihrer Daten optimal gerecht zu werden.

Für Ihren Datenschutz ist bei uns der erste Vorsitzende und stellvertretend der zweite Vorsitzende, wie jeweils in dem Impressum unserer Website angegeben, verantwortlich (Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Zu den Zwecken unserer Vereinigung gehört satzungsgemäß die Förderung aller kulturhistorischen und kulturwissenschaftlichen Aspekte der Photographie, insbesondere durch den Austausch von Informationen unter den Mitgliedern, die Herausgabe einer Zeitschrift, die Organisation und Veranstaltung von Mitgliedertreffen und Seminaren. Daher benutzen und registrieren wir Ihre Daten, aber nur soweit erforderlich, um Ihnen unsere Vereinszeitschrift zuzusenden, gegebenenfalls an den Mitgliederbeitrag zu erinnern und diesen einzuziehen. Das sind Ihr voller Name mit Titel und Anrede als Frau oder Mann und Ihre Anschrift, bei Einzugsermächtigung auch noch Ihre Bankverbindung (Art. 6 Abs.lit.b) DS-GVO, Daten­ver­arbeitungen zur Erfüllung des Mit­glieds­ver­trags/­Sat­zung).

Diese Daten, natürlich ohne Bankverbindung, geben wir auch an die Druckerei weiter, die Ihnen unser Vereinsheft in unserem Auftrag zuschickt (siehe oben, Art. 6 Abs.lit.b) DS-GVO). Die jeweils beauftragte Druckerei muß sich zuvor uns gegenüber verbindlich erklären, dass sie Ihre Daten nicht weiter gibt, nach dem Versand löscht und in dieser Zeit geschützt vor Dritten aufbewahrt.

Wenn Sie sich darüber hinaus freiwillig zu jedem einzelnen Datenbestandteil konkret einverstanden erklären, tragen wir Sie in ein vereinsintern offenes Mitgliederverzeichnis ein mit folgenden zusätzlichen Daten, hinausgehend über Ihren vollen Namen mit Titel, Anrede als Frau oder Mann, Anschrift: Ihre Telefonnummer, Email, mit Ihrem uns angegebenen Sammelgebiet und Ihrem Geburtsdatum (Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO: Einwilligung der betroffenen Person).

Außerdem würden wir gerne Fotos von unseren Veranstaltungen, auf denen Sie gegebenenfalls zu erkennen sind, wie bisher veröffentlichen und werden dies auch von Ihrer vorherigen Einverständniserklärung abhängig machen (siehe oben, Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO), wobei im Einzelfall der Verein befugt sein kann, zum Zwecke der Außendarstellung solche Fotos auf dieser Website zu zeigen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DS-GVO.

Ihre Daten löschen wir jeweils nach Beendigung Ihrer Mitgliedschaft nach zwei Jahren, die für die Beitragsverwaltung notwendigen Daten nach 10 Jahren. Eventuell bei uns erfasste Internet Protocol-Addresses (IP-Adressen) löschen wir spätestens nach 30 Tagen. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht.

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

 

Download Links zur Einverständniserklärung/Einwilligung zum Datenschutz im Format

pdf (http://www.club-daguerre.de/upload/documents/1 Einlegeblatt Einwilligung Datenschutz.pdf).

Sehr geehrte Mitglieder des Club Daguerre e.V.,

das neue Daten­recht zwingt uns, die alten Einträge und Bilder vorläufig zu sperren. Sie sollen in einen künftigen Club-inter­nen-Bereich verlagert werden. Dieser Bereich steht dann allen Mitgliedern offen, die uns ihre Einwilligung geben entsprechend dem Text, den wir im nächsten Vereinsheft publizieren und den wir hier schon auf unsere Web site gestellt haben. Dort könnten Sie ihn sich herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und uns zuschicken: Club Daguerre z.Hd. Dr. Peter Rösner, Stefan-Lochner-Str. 60, 50259 Pullheim.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stephan Baedeker, 1. Vors.

 

 

Zu Ihrer Information bei Erhebung personenbezogenen Daten durch uns (entsprechend Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)).

Der Club Daguerre e.V. wird von Laien ehrenamtlich geführt. Trotzdem bemühen wir uns, dem Schutz Ihrer Daten optimal gerecht zu werden.

Für Ihren Datenschutz ist bei uns der erste Vorsitzende und stellvertretend der zweite Vorsitzende, wie jeweils in dem Impressum unserer Website angegeben, verantwortlich (Verantwortlicher im Sinne des Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Zu den Zwecken unserer Vereinigung gehört satzungsgemäß die Förderung aller kulturhistorischen und kulturwissenschaftlichen Aspekte der Photographie, insbesondere durch den Austausch von Informationen unter den Mitgliedern, die Herausgabe einer Zeitschrift, die Organisation und Veranstaltung von Mitgliedertreffen und Seminaren. Daher benutzen und registrieren wir Ihre Daten, aber nur soweit erforderlich, um Ihnen unsere Vereinszeitschrift zuzusenden, gegebenenfalls an den Mitgliederbeitrag zu erinnern und diesen einzuziehen. Das sind Ihr voller Name mit Titel und Anrede als Frau oder Mann und Ihre Anschrift, bei Einzugsermächtigung auch noch Ihre Bankverbindung (Art. 6 Abs.lit.b) DS-GVO, Daten­ver­arbeitungen zur Erfüllung des Mit­glieds­ver­trags/­Sat­zung).

Diese Daten, natürlich ohne Bankverbindung, geben wir auch an die Druckerei weiter, die Ihnen unser Vereinsheft in unserem Auftrag zuschickt (siehe oben, Art. 6 Abs.lit.b) DS-GVO). Die jeweils beauftragte Druckerei muß sich zuvor uns gegenüber verbindlich erklären, dass sie Ihre Daten nicht weiter gibt, nach dem Versand löscht und in dieser Zeit geschützt vor Dritten aufbewahrt.

Wenn Sie sich darüber hinaus freiwillig zu jedem einzelnen Datenbestandteil konkret einverstanden erklären, tragen wir Sie in ein vereinsintern offenes Mitgliederverzeichnis ein mit folgenden zusätzlichen Daten, hinausgehend über Ihren vollen Namen mit Titel, Anrede als Frau oder Mann, Anschrift: Ihre Telefonnummer, Email, mit Ihrem uns angegebenen Sammelgebiet und Ihrem Geburtsdatum (Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO: Einwilligung der betroffenen Person).

Außerdem würden wir gerne Fotos von unseren Veranstaltungen, auf denen Sie gegebenenfalls zu erkennen sind, wie bisher veröffentlichen und werden dies auch von Ihrer vorherigen Einverständniserklärung abhängig machen (siehe oben, Art. 6 Abs. lit. a) DS-GVO), wobei im Einzelfall der Verein befugt sein kann, zum Zwecke der Außendarstellung solche Fotos auf dieser Website zu zeigen. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. lit a) DS-GVO.

Ihre Daten löschen wir jeweils nach Beendigung Ihrer Mitgliedschaft nach zwei Jahren, die für die Beitragsverwaltung notwendigen Daten nach 10 Jahren. Eventuell bei uns erfasste Internet Protocol-Addresses (IP-Adressen) löschen wir spätestens nach 30 Tagen. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung werden die Daten unverzüglich gelöscht.

Dem Vereinsmitglied steht ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO) sowie ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO) oder Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) oder ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO) sowie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO) zu.

Das Vereinsmitglied hat das Recht, seine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Dem Vereinsmitglied steht ferner ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.